Kunstprojekt: Seidenpapier-Aquarell

Wer schon einmal feuchte Blumen in farbiges Seidenpapier eingeschlagen hat, der weiß: Das ist keine gute Idee. Wenn Seidenpapier nass wird, reißt es schnell und färbt wie verrückt.
Das kann man sich natürlich für den Kunstunterricht zunutze machen:

Man braucht lediglich mehrere Bögen farbiges Seidenpapier (leuchtende Farben – je bunter, desto besser), dickes Aquarellpapier, einen breiten Pinsel und Wasser.

seidenpapier-aquarell1Das Seidenpapier reißt man nach Belieben in Streifen. Kurz oder lang, breit oder schmal, egal.

seidenpapier-aquarell2Das Aquarellpapier sollte entweder auf dem Block an den Seiten geleimt sein oder mit Malerkrepp auf dem Tisch befestigt werden. Durch die Feuchtigkeit wellt es sich nämlich stark und soll sich wieder glatt ziehen, wenn es trocknet. Mit dem Pinsel trägt man reichlich Wasser auf das Papier auf und verteilt es gleichmäßig, bis das Papier glänzt. Nun ordnet man die Seidenpapierstreifen darauf an und drückt sie vorsichtig mit den Fingerspitzen oder dem Pinsel fest. Besonders schön wird es, wenn immer wieder helle Farben verwendet werden, dann leuchtet das Ergebnis herrlich.

seidenpapier-aquarell3Zwischendurch, wenn das Papier etwas zu trocken wird, gerne neues Wasser auftragen. Die Seidenpapierstreifen dürfen sich überlagern, das ergibt tolle Farbeffekte! Sobald das ganze Papier mit den bunten Streifen bedeckt ist, nochmal vorsichtig mit dem nassen Pinsel alles andrücken. Danach heißt es: Geduldig warten, bis das Papier getrocknet ist.

seidenpapier-aquarell5So sieht es vorher aus…

Tick. Tack. Tick. Tack. Spannend!

seidenpapieraquarelle1… und so nachher. Das getrocknete Seidenpapier kann meist problemlos vom Aquarellpapier abgezogen werden, eventuell hilft man mit den Fingernägeln nach. Das entstandene Zufallsaquarell darf nun bestaunt werden!
Das hier ist Malins Bild.

seidenpapier-aquarell6Und das hier ist meins.
Ein kleiner Tipp am Rande: Leider sind diese Farben nicht sonderlich lichtecht, das heißt, dass das Aquarell etwas ausbleichen wird, wenn man es an einer hellen Stelle aufhängt.
seidenpapieraquarelle2Eine Detailaufnahme. Man sieht wunderbar, wie schön die Farben miteinander harmonieren und welche Strukturen entstehen können.

Weitersagen!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.